Rote Linie und die Zukunft

Im Mai war der Ham­bach­er Waldspazier­gang der 50. in ein­er unglaublichen David gegen Goliath-Geschichte. Er war gle­ichzeit­ig die fün­fte „Rote Lin­ie“, um den ras­an­ten Vor­marsch der RWE Bag­ger zu stop­pen. Bilder des Köl­ner Fotografen Her­bert Sauer­wein von dieser fried­vollen, aber bes­timmten Aktion — unter­legt Liedern von Kurt & Josie (z.T. mit Bär­bel an der Geige) – gibt es in diesem Video:

Bilder­show mit Liedern von Kurt & Josie

Läuft im Apol­lo, Pontstraße — ger­ade um eine Woche ver­längert

„Die Rote Lin­ie“, so heißt auch der bewe­gende Doku­men­tarfilm über alles, was über den Wider­stand im Rheinis­chen Revi­er in die Geschichts­büch­er zu schreiben wäre. Diesen Film muss man gese­hen haben! Über 4 Jahre hat die großar­tige Regis­seurin, Karin de Miguel Wessendorf, mit ihrem Team Men­schen begleit­et, die sich mit langem Atem gegen RWE zur Wehr set­zen.

Ab Do, 06.06. läuft er in der drit­ten Woche im Apol­lo. Täglich um 18.00 h. Infos und Tick­ets unter: http://www.apollo-aachen.de/?page_id=5900
Hinge­hen ist gut für das Herz und den Mut weit­erzu­machen. Denn der Konz­ern gebärdet sich derzeit wie ein ver­wun­detes Raubti­er. Wir dür­fen keine Ruhe geben.

Aachen im Zentrum der europäischen Klimaschutzbewegung!

… für das Fron­le­ich­nams- Woch­enende bah­nt sich Großes an. SAVE THE DATES!

„Fri­days for Future“ aus 16 Län­dern Europas, und die (Grand)Parents, Sci­en­tists & Co. rufen auf:
Fr, 21. Juni zen­traler Kli­mas­treik in Aachen . Wir wer­den die größte Demo erleben, die Aachen je gese­hen hat. Und der Tivoli wird mal wieder umjubelt sein! Und Har­ald Lesch wird auch dabei sein.
Bitte packt mit an, um tausende tolle junge Men­schen unterzubrin­gen und zu ver­sor­gen. Bet­ten­börse und weit­ere Infos: https://ac2106.fridaysforfuture.de/

Am, Sa, 22. Juni geht es um die bedro­ht­en Dör­fer am Tage­bau­rand von Garzweil­er II.
Unter dem Mot­to: “Platz nehmen gegen Kohle!” wer­den wir uns mit tausenden Men­schen schützend vor die Dör­fer set­zen. Die Farbe des Tages ist gelb, also bringt gelbe Klei­dung und Sitzgele­gen­heit­en mit! Dazu wer­den auch BUND, Green­peace, cam­pact, Naturfre­unde bun­desweit mobilsieren. Mobi Video unter https://www.alle-doerfer-bleiben.de/: oder hier auf YouTube

Und auch die Aktiv­en von “Ende Gelände” haben an diesem ver­längerten Woch­enende zivile und unge­hor­same Aktio­nen an ander­er Stelle in Vor­bere­itung. https://www.ende-gelaende.org/de/aktion/

Print Friendly, PDF & Email

2 Kommentare

  1. Die Rote Lin­ie

    Trail­er — DIE ROTE LINIE -
    Wider­stand im Ham­bach­er Forst — ab 23. Mai im KINO
    https://youtu.be/4bSV9A7k8d0

    Soeben habe ich den Film über den Beginn, die Entwick­lung und die Fort­führung des friedlichen Wider­stands im Ham­bach­er Wald gese­hen, eine ein­drucksvolle Doku­men­ta­tion, die uns zeigt, wie wichtig es ist, nicht aufzugeben, den Wider­stand gegen die Machen­schaften der Umweltzer­stör­er, gegen jene aus Poli­tik und Wirtschaft, die am Ast des Fortbe­stands unser­er Ter­ra sägen, zu bewahren.

    Wir bleiben im friedlichen Wider­stand, wir bewahren uns unser­er Ver­ant­wor­tung für die Umwelt, die Ter­ra, der Ver­ant­wor­tung für Men­sch, Flo­ra, Fau­na und Tier. Wir geben nicht auf und lassen uns nicht unterkriegen, Wir leben die Demokratie und nicht die Wirtschaft!

    Wir bleiben, Ham­bi bleibt!

    Die Rote Lin­ie — wel­tumspan­nend

    Ham­bi bleibt, so, wie auch der Can­to Gen­era, wei­thin hör­bar, seit sein­er Urauf­führung, in Berlin 1981, als Sym­bol für ein weltweit umspan­nen­des, Völk­er ver­ständi­gen­des Werk, im Sinne der Erhal­tung von Natur, Völk­er und Kul­turen, im Sinne der Erhal­tung unser­er Ter­ra.

    Eine per­sön­liche Bemerkung am Rande:

    Bis heute bin ich der felsen­festen Überzeu­gung , dass Mikis Theodor­akis einen Frieden­sno­bel­preis ver­di­ent hat, für die musikalis­che Umset­zung der Gedichte des Wider­stands, dem Can­to Gen­er­al, von Pablo Neru­da, der Entste­hungs­geschichte eines weltweit umspan­nen­des und Völk­er ver­ständi­gen­den Werks. Dazu eine kurze Erläuterung:

    “In den vierziger Jahren des vorigen Jahrhun­derts ver­fasste der Lit­er­atur-Nobel­preisträger Pablo Neru­da, (chilenis­ch­er Dichter und Fre­und des sozial­is­tis­chen Präsi­den­ten Sal­vador Allende), vornehm­lich, während er auf der Flucht vor der Polizei war oder im Gefäng­nis saß, den umfan­gre­ichen Gedicht­szyk­lus Can­to Gen­er­al. Seine 231 Gedichte, die zusam­men mehr als 15.000 Zeilen umfassen, erzählen die ganze Geschichte des amerikanis­chen Kon­ti­nents, sein­er großar­ti­gen Natur eben­so wie dem poli­tis­chen Geschick sein­er – meist bru­tal unter­drück­ten – Bewohn­er. Die atem­raubende Ver­to­nung durch den griechis­chen Kom­pon­is­ten Mikis Theodor­akis (1973/ 1974) bein­hal­tet 12 Lieder, dazu kommt das Requiem, das Theodor­akis seinem Fre­und Pablo Neru­da wid­mete, der am 23. Sep­tem­ber 1973, wenige Tage nach dem Mil­itär­putsch in Chile und unmit­tel­bar vor der geplanten Urauf­führung gestor­ben war.”
    (Auszug aus: “Der geheime Küchen­chor)

    Mein Wun­sch wäre es, als Zeichen der Ver­söh­nung und Völk­erver­ständi­gung, gle­ichzeit­ig als Zeichen für die Ver­ant­wor­tung, in der wir heute ste­hen, für den Erhalt unser­er Ter­ra, der Flo­ra und Fau­na, auch für den Erhalt des Ham­bach­er Wald, dass Mikis Theodor­akis, als Würdi­gung seines Lebenswerks zu seinen Lebzeit­en, und Pablo Neru­da als Würdi­gung seines Lebenswerks posthum, bei­de einen gemein­samen Frieden­sno­bel­preis bekom­men und zwar noch in diesem Jahr.
    Die Hoff­nung stirbt zulet­zt.

    Can­to Gen­er­al — Los Lib­er­ta­dores
    https://youtu.be/mgC2aG4JGU8

  2. Soooo viele gute Aktio­nen im guten Sinn…wunderbar!
    Ich geste­he, ich bin in den let­zen Wochen in nach außen sicht­baren Aktiv­itäten lei­der etwas nach­läs­sig gewor­den, und doch, habe ich meine innere Ein­stel­lung zur Natur und Umwelt in kein­ster Weise geän­dert. Im Gegen­teil, ich habe sie gefes­tigt. Ich höre seit ger­aumer Zeit mehr hin, reflek­tiere und ich han­del im Stillen, Abseits des öffentlichen Geschehens. Meine Wurzeln sind nach wie vor die Natur. mein Herz schlägt für die Ter­ra. Es ist die Poe­sie, die mich trägt, das ist mein Anker. Wer sich mit Novalis und Rilke ver­traut macht, kann gar nicht mehr anders, als sich für Natur, Umwelt und eine friedliche Sol­i­darge­mein­schaft einzuset­zen.

    “Auf den Säulen der Erde
    ruht der Atmende Him­mel.”
    (BB)

    Under the Namib­ian Sky — The Movie
    https://youtu.be/EM5lM5WEY3Q

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.