Immerath — und was der Papst dazu sagt

Es fehlen dem Newslet­ter­schreiber die Worte zu dem, was in den let­zten Tagen in Immerath, dem Geis­ter­dorf am Rand des Tage­baus Garzweil­er geschah. Von der Geburt­stagstags-Mah­nwache von Michael Zobel am Drei-Königs-Tag über das öku­menis­che poli­tis­che Gebet am Bauza­un am Tag danach bis zur medi­en­wirk­samen Verzögerungsak­tion der Green­peace-Aktivis­ten am Mon­tag­mor­gen bis zur grauen­vollen Zer­störung eines Kul­tur­denkmals, dem „Dom von Immerath“.

Eine Leserzuschrift auf unseren Aufruf zum Abschied­nehmen bringt es auf den Punkt:
„Wo anders regen wir uns auf, dass die Tal­iban die Bud­dha-Stat­uen spren­gen und hier sind wir ein­ver­standen, dass die Gotteshäuser der eige­nen Kul­tur­tra­di­tion dem Mam­mon geopfert wer­den, ein­er antiken Art der Energiegewin­nung. Sog­ar eine Partei mit dem C im Namen tut nix dage­gen, will sog­ar noch Braunkohle­strom nach Bel­gien exportieren, das ist doch der Trep­pen­witz schlechthin!!!“

Der Schreiber dieser Zeilen und ich trafen uns am Son­ntag vor Ort. Danach schick­te er mir seine Abschieds­fo­tos

und dies:

„Immerath klagt an gegen: 

  1. Zer­störung von Gotteshäusern
  2. Zer­störung von Bau­denkmälern und Kul­turgut
  3. Zer­störung von Heimat und Land­schaft
  4. Zer­störung von Natur und Kli­ma
  5. Zer­störung von Leben und Lebensläufen
  6. Prof­it und Braunkohle
  7. Das Aus­lauf­mod­ell der Energieerzeu­gung
  8. Strom­ex­porte und Börsenkracher
  9. Die ewig gestrige Energiepoli­tik in NRW“

Für alle, die nicht dabei sein kon­nten, hier eine kleine Auswahl von Links über die let­zten Tage des Doms und sein bit­teres Ende. cityvi­sionInter­poolZeitraf­fer

Wer noch mehr ertra­gen kann, find­et auf YouTube genug Videos sowie Beiträge in den Mediatheken ver­schieden­er Sender und den online Aus­gaben der Presse.
Gegen aufk­om­mende Verzwei­flung helfen vielle­icht diese Sätze von Papst Franziskus, die am Bauza­un hin­gen: „Gehen wir sin­gend voran! Mögen unsere Kämpfe und unsere Sor­gen um diesen Plan­eten uns nicht die Freude und die Hoff­nung nehmen. (Lauda­to Si 244)“.
Ein beson­deres Kirchen­lied hat uns Gerd Schinkel geschenkt: GS Video Dom von Immerath
Hier noch die Live-Ver­sion vom Son­ntag vor Ort: Gerd Schinkel live in Immerath

Und dann das:
Unter­händler von Union und SPD wollen das Kli­maziel für 2020 beerdi­gen. Ein fatales Sig­nal für den weltweit­en Kli­maschutz: Wenn Deutsch­land seine Kli­maziele aufgibt oder auch nur in Kom­mis­sio­nen mit ungewis­sem Aus­gang ver­schiebt, dro­ht das auch in etlichen anderen Län­dern.  Wir brauchen jet­zt den Ein­stieg in den Ausstieg aus der Kohle. Deshalb unter­schreibt den Eil-Appell von Cam­pact: Die Kli­maziele sind nicht ver­han­del­bar!

https://www.campact.de/Kohle-Aus

Vormerken: Zum Son­der-Parteitag SPD am So, 21.01 in Bonn wird es Aktio­nen zum Kli­maschutz und Kohleausstieg geben. Nähere Infos zum Mit­machen fol­gen.
Und dabei und danach: Gehen wir sin­gend voran!
Robert Borsch-Laaks

Print Friendly, PDF & Email