Fr, 20.09.2019. Ein Friday for Future für alle

Habt ihr einen Moment Zeit für die Wochen­pla­nung? Ist alles schon ver­plant! Und der Fre­itag? Geht nicht! Ich muss arbeit­en. Mein Chef gibt mir nicht frei, um mit den „Schuleschwänz­ern“ zu demon­stri­eren.

Moment mal. Hast du Kinder? Wie wär’s mit einem Urlaub­stag als per­sön­lich­es Opfer für die Zukun­ft, der­er, die nach uns noch auf Plan­et A leben wollen? Ein Ja! dazu wird euch reich belohnen. Mit einem Erleb­nis, von dem ihr noch euren Enkeln erzählen kön­nt: Ich war dabei!

  • Am Fre­itag, dem 20. Sep. 2019, dem glob­alen Kli­mas­treik­tag.

Rezo, der mit den blauen Haaren, hat unsere Poli­tik­er vor der Europawahl in Erk­lärungsnöte gebracht. Jet­zt ist es die „Mai“, eine grandiose youtu­berin, die uns die Leviten liest. Aber das fordert beim Sur­fen eine knappe ½ Stunde Zeit zum Auf­passen. Nehmt euch die Zeit — und zwar jet­zt – eine halbe Mil­lion Men­schen haben das schon vor euch geschafft.  Hier der Link:  https://www.youtube.com/watch?v=4K2Pm82lBi8

Wer lieber den Sci­en­tist for Future zuhören mag, kann deren aktuelles Video hier anschauen. Dauert nicht ganz so lang.

Klimastreik in Aachen

Ab 10.00 h ver­sam­meln wir uns am Elisen­brun­nen. Irgend­wann, wenn der Platz die Men­schen­massen nicht mehr fasst, geht es über die Peter­straße, Blüch­er- und Europaplatz zur Abschlusskundge­bung und zum Feiern aller Gen­er­a­tio­nen im Kennedy­park. Das Wet­ter wird schön spät­som­mer­lich sein.

Wer kann da noch im Büro, der Fir­ma, der Uni oder Schule bleiben und über seine Ausre­den grü­beln?

Wir brauchen keinen europaweit­en Streik­tag wie am 21. Juni, um mit Tausenden in Aachen zu zeigen, was Jung und Alt von der Poli­tik und sich sel­ber fordern!

Kommt zuhauf, wün­scht das 3 Rosen Team.

Print Friendly, PDF & Email

3 Kommentare

  1. Poe­sie IST Wider­stand, so lautet eine Konz­ertrei­he von Kon­stan­tin Weck­er

    Nichts anderes, als die “Poe­sie im Wider­stand” führt mich in inner­er Aufruhr gegen das Prof­it­streben der “Goliaths”, hin zur Bewahrung unser­er “Ter­ra”, begleit­et von all den Hoff­nungsträgern, im friedlichen Wider­stand vere­int, den “Davids”, begleit­et vom wun­der­vollen, aus­sagekräfti­gen Ein­klang der Töne.

    Kon­stan­tin Weck­er & Pip­po Pol­li­na “Ter­ra”
    https://youtu.be/7EA1AXjmPLE

  2. Ich bin dabei!

    Ich bin dabei- auf der “Aussen­stelle” 🙂 Köln.
    Habe im Büro mein Arbeit­spen­sum für Fre­itag vorgear­beit­et- ein Büro intern­er Deal.
    So kann ich mich nun erfreuen, an dem glob­alen Kli­mas­treik am Fre­itag teil­nehmen zu kön­nen.

    Liebe Fre­unde, lasst uns am Fre­itag, den 20.September gemein­sam die Straßen gehen, gegen den Wahn der Kon­sum Spi­rale, gegen den Wahn des Mot­tos “höher-schneller-weit­er” oder “Kauf dich glück­lich”, gegen den Wahn des Neolib­er­al­is­mus, gegen den Wahn der gigan­tis­chen Kohle­gruben, gegen den Wahn der Dorf- und See­len­ver­nichter (RWE), gegen den Wahn, gegen den Wahn atom­ar­er Untertänigkeit, gegen den Wahn, der derzeit unsere Welt regiert und uns seine Unfrei­heit dik­tieren möchte.
    .
    Can­to Gen­er­al — Los Lib­er­ta­dores
    https://youtu.be/mgC2aG4JGU8
    .
    Wir sind frei! Darum lasst uns am Fre­itag, den 20. Sep­tem­ber gemein­sam auf die Straße gehen, hüben wie drüben, lasst uns unsere laut­stark unsere Mei­n­ung kundzu­tun, gegen den Wahn der skru­pel­losen, rein auf Prof­it aus­gerichteten Großkonz­erne, gegen den Wahn der RWE, gegen den Wahn all der Aus­beuter der Natur, wie Don­ald Trump, die RWE, Mon­san­to und Bol­sonaro,
    für die Abwen­dung der Kli­makatas­tro­phe, für die Erhal­tung des Baums des Waldes, der Blu­men, der Vögel, für die Erhal­tung der Natur im Gle­ichgewicht, für das gemein­same Boot des Lebens.

    #Alle­fürsKli­ma

    Was böte uns die Erde, wenn…
    https://youtu.be/AHuEHDdx4zw

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.