Newsletter vom 10. Mai 2017

Liebe Rosenfreund*Innen,
die Oster­pause ist vor­bei, der Früh­ling tut sich noch etwas schw­er, aber der Som­mer kommt bes­timmt … und die inten­sive Arbeit an unseren Beiträ­gen für das Gelin­gen der Men­schen­kette im Juni ließen unseren Newslet­ter eine Pause machen.
Son­nta­gnach­mit­tag fluteten Radler die Innen­stadt (n. Polizeiangaben 3.500 !!!), weil sie dem Aufruf der Grü­nen zur Bec­quer­el Tour fol­gten. Großar­tig! Ein paar fotografis­che Impres­sio­nen zeigen wir hier

=> Bran­dak­tuell: Radl- Demo am kom­menden Son­ntag zur Mobil­isierung in NL und B.

Wir alle wis­sen: Das Gelin­gen der Men­schen­kette hängt wesentlich von zwei Din­gen ab:
1) Wie weit schaf­fen wir es, die Men­schen an der Strecke zu mobil­isieren, die zu 90% durch B und NL geht?
2) Wie viele Aach­en­er rei­hen sich nicht nur vor der eige­nen Haustüre ein, son­dern bewe­gen sich hin zu den wal­lonis­chen und südlim­bur­gis­chen Nach­barn, um sie zu unter­stützen?
Um bei­des anzutesten gibt es am So, 14.05.2017 eine tolle Gele­gen­heit, die vom Fiet­ser­bond Maas­tricht (qua­si der ADFC in NL) und der bel­gis­chen BI „ecol­ib­ri“ ini­ti­iert wurde:
Eine Radl-Info-Tour durch das Maastal.

Start: 12.00 Uhr ab Maas­tricht Hbf.
13.00 Uhr Zwis­chen­sta­tion in Visé (gegenüber dem Bahn­hof, erste Stadt hin­ter der NL-B-Gren­ze)
15.30 Uhr Ankun­ft in Liége/ Lüt­tich Bf. Guillemins.
Danach Rund­tour durch die Stadt, Kaf­feetrinken und Infos verteilen auf den Ter­rassen an der Maas.
Wir haben an diesem Son­ntag in Aachen ein­drucksvoll demon­stri­ert, wie viel Lebenswillen in der Eure­gio steckt. Lasst den Funken über­sprin­gen und helft den Aktiv­en jen­seits der Gren­ze. Also: Lasst eure Radreifen an den Rädern und steigt wieder auf die Sät­tel (natür­lich vorher wählen gehen!) und lernt das Maastal ken­nen, schaut euch an, wo ihr am evt. 25. Juni wieder dabei sein werdet.
Die Kern­truppe der 3 Rosen wird ab Visé mit­fahren. Bitte meldet euch bei uns, dann schick­en wir Infos zu gün­sti­gen An- und Rück­reisemöglichkeit­en, je nach sportlichem Anspruch. BLICKFÄNGER GEGEN TIHANGE

  • Wir hat­ten ein paar Minuten Zeit auf der grü­nen Bühne zu präsen­tieren, was wir alles im Köch­er haben. Anzuschauen hier  (Ab Minute ‑17.30).
  • Das wichtig­ste der Rei­he nach für alle, die lieber erst mal lesen:
  • Wet­tbe­werb: „Blick­fänger gegen Tihange
  • In den Tagen nach der Land­tagswahl wer­den die Blick­fänger der Parteien aus dem Straßen­bild ver­schwinden. Dann begin­nt die Zeit für unseren Wet­tbe­werb „Blick­fänger gegen Tihange“. Bis zur Men­schen­kette am So, 25. Juni, sollen an vie­len Orten in Stadt und Land die Augen der Pas­san­ten hän­gen bleiben und erin­nert wer­den. In Schaufen­stern der Läden — aber auch bei euch zu Haus, am Hau­sein­gang, an der Garage, im Vor­garten. Sog­ar Fen­ster von Miet­woh­nun­gen lassen sich kreativ gestal­ten.
  • Info­points in Läden, aber auch an allen anderen Orten, wo Klien­ten und Patien­ten ein- und aus­ge­hen (und zwis­chen­drin warten) sind ein aus­geze­ich­neter Ort, um Infor­ma­tio­nen zu diesem Großereig­nis an die Men­schen weit­erzugeben, die mit herkömm­lichen Mit­teln nicht erre­icht wer­den. Die schön­sten, witzig­sten, ein­fall­sre­ich­sten „Blick­fänger“ wer­den über ein Pub­lic Vot­ing prämiert. (Nähere Infos in unserem Fly­er, hier klick­en.)

=> Dazu brauchen wir eure Hil­fe: Es dür­fen noch viel mehr wer­den, die in ihrem per­sön­lichen, beru­flichen oder kom­merziellen Umfeld Aufmerk­samkeit für die Men­schkette erzeu­gen. Meldet euch (kurzfristig!), um unsere gedruck­ten Blick­fänger-Fly­er (Titel s. links) an poten­tielle Inter­essen­ten zu verteilen … dem Bäck­er eures Ver­trauens, eurem Fam­i­lien­arzt oder wen auch immer ihr ken­nt, bei dem es „Pub­likumsverkehr“ gibt.

Und nicht vergessen: Die schön­sten Preise gibt es für die Instal­la­tio­nen bei euch zu Hause. Anmel­dung: blickfaenger@3rosen.eu

=> Aktion­s­ma­te­ri­alien für die Men­schen­kette.

Es gibt viele gute Gründe, warum der 25. Juni nicht in den per­sön­lichen Ter­minkalen­der passt. Aber wir haben ein Ange­bot, wie ihr die Lücke, die ihr son­st hin­ter­lassen werdet, per­sön­lich schließen kön­nt:

=> Bestellt eure „Stellvertreter*in“ bei uns und wir nehmen euch als lebens­große Papp­fig­ur mit zur Kette — mit eurem Foto und eur­er Botschaft.

Die Pro­duk­tion braucht Vor­lauf. Damit wir aus­re­ichende Stück­zahlen pro­duzieren lassen, bitte sofort Bestel­lung vormerken lassen unter: pappaktion@3rosen.eu , dann erfahrt ihr die Einzel­heit­en des Ablaufs.

Kein Bedarf? Dann gerne andere informieren, die nicht kom­men kön­nen oder wollen.

Moni macht unsere Pappfre­undin (Kose­name) bere­it für den ersten Auftritt. Sel­tene Einigkeit auf der großen Bühne: Die Polit­promi­nenz applaudiert zu den Ideen der Basis.)

Der Newslet­ter ist erst mal lang genug, um ver­daut zu wer­den und eure Re-Aktio­nen auszulösen. Bin­nen Wochen­frist, ver­rat­en wir noch etwas mehr von dem, was wir gemein­sam zum Erfolg der größten eure­gionalen Aktion ever beitra­gen kön­nen.

Ermutigte Grüße, Robert Borsch-Laaks

Print Friendly, PDF & Email

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.