Blickfänger gegen Tihange – Informationen für Teilnehmer

Anmeldungen ab sofort unter blickfaenger@3rosen.eu.
Bitte teilen Sie uns in Ihrem Mail folgende Informationen mit:

  • Name
  • Ansprechpartner
  • Adresse
  • Telefon (optional)

Nach der Anmeldung werden wir Ihnen per Mail eine Teilnahmebestätigung und nähere Details zum Ablauf zusenden.
Dazu müssen Sie uns ein Photo Ihrer Installation zusenden und eine kurze Beschreibung.
Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich bereit, das Ihr Name, das Photo und die Beschreibung zum Bild veröffentlicht werden dürfen.

Alle Installationen, die zwischen dem 15.5.2017 und 15.6.2017 sichtbar sind, angemeldet wurden und alle Daten (wie oben beschrieben) vorliegen nehmen am Wettbewerb teil.
Die Gewinner werden über ein Public Voting im Internet ermittelt.

Für den Sonderpreis gelten die gleichen Bedingungen, jedoch ist hier der Zeitraum vom 10. Juni bis 2. Juli 2017 festgelegt.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Es gibt keine räumliche Begrenzung der Aktion. Alle, die Kunden und Klienten haben, alle, die als Dienstleister oder in Institutionen arbeiten, alle, die sich Sorgen machen um ihre Heimat und ihre Zukunft, sind aufgerufen, ihren Protest in ihrem Umfeld kreativ und eindrucksvoll kundzutun.

IN KÜRZE:
Schirmherr:    Dr. Hartmut Falter
Termine:         Mo, 15. Mai 2017 – Do, 15. Juni 2017 (Blickfänger) ;
Prämierung der Gewinner am 20. Juni
Sa, 10. Juni bis So, 2. Juli 2017 (Sonderpreis)
Prämierung der Gewinner am 7. Juli

Veranstalter:   Initiative 3 Rosen e.V., Drei Rosen Str. 30, 52066 Aachen, post@3rosen.eu,   www.3rosen.eu

Unterstützer:  Mayersche Buchhandlung, Märkte und Aktionskreis City e.V., Handelsverband Aachen-Düren-Köln, Aachener Zeitung,  Aachener Nachrichten

Sa, 10. Juni 2017 Probe-Menschenkette bei uns in Drimborn

Wir möchten Euch einladen um mit uns am Samstag Nachmittag, den 10.6.2017 zwei Stunden eine Probe-Menschenkette in Drimborn zu sein.

Wir planen eine kurze Kundgebung vor der evangelischen Kirche (Am Kupferofen), Live Musik von Gerd Schinkel und den Kanuten (siehe video) aus Köln.

Dann umzingeln wir den Pappelwehier mit guter Laune, netten Menschen und Nachbarn.

 

Nicht verpassen: Nächsten Sonntag um 15:30 Uhr – Eintritt frei

LEBEN MIT DER KATASTROPHE
FUKUSHIMA 6 JAHRE DANACH
.
MAKO OSHIDORI
JAPANISCHE JOURNALISTIN UND KABARETTISTIN, TOKYO
.
VORTRAG, KULTUR, DISKUSSION
.
IM HAUS DER KIRCHE, FRÈRE ROGER STR. 8-10, AACHEN
.
VERANSTALTER:
  Initiative 3 Rosen e.V., Aachen, www.3rosen.eu und Sayonara Genpatsu Düsseldorf e.V., www.sayonara-genpatsu.de
.
UNTERSTÜTZER:
 Greenpeace Aachen, Evang. Kirchenkreis Aachen, Aikido-Gruppe im Aachener Judoclub
.
Japan kommt nicht zur Ruhe. Im Dezember bebte erneut mehrfach die Erde. Ein Warnschuss, den aber die Regierung Abe nicht hören sondern weiterhin das Land massiv auf Atomkurs bringen will. Dennoch: Sechs Jahre nach der Katastrophe sind erst 2 der 54 Reaktoren wieder in Betrieb. Dies ist ein Teilerfolg des Widerstandes der Bevölkerung, von dem man hierzulande leider sehr wenig hört.Deshalb haben wir Mako Oshidori, investigative Journalistin aus Tokyo, eingeladen, um aus erster Hand über die wahre Situation in ihrem Land zu berichten… Über das schwierige Leben der Menschen in der Präfektur Fukushima,… über die Lage im havarierten Kraftwerk und seine Arbeiter, … über den Betreiber TEPCO und die Rolle der Kontrollbehörden.  Dieser Sonntagnachmittag bietet überdies in der Pause nach dem Vortrag handgemachte kulinarische Köstlichkeiten und danach künstlerische Überraschungen aus Japan und aus Aachen.