Immerath – und was der Papst dazu sagt

Es fehlen dem Newsletterschreiber die Worte zu dem, was in den letzten Tagen in Immerath, dem Geisterdorf am Rand des Tagebaus Garzweiler geschah. Von der Geburtstagstags-Mahnwache von Michael Zobel am Drei-Königs-Tag über das ökumenische politische Gebet am Bauzaun am Tag danach bis zur medienwirksamen Verzögerungsaktion der Greenpeace-Aktivisten am Montagmorgen bis zur grauenvollen Zerstörung eines Kulturdenkmals, dem „Dom von Immerath“. „Immerath – und was der Papst dazu sagt“ weiterlesen

Ein Dom für Immer(ath) – drei Könige und mehr…

ist es nicht schön ein neues Jahr zu beginnen, wenn im Hambacher Wald die Kettensägen schweigen?
Aber leider ist doch nicht alles ruhig im Rheinischen Braunkohlerevier. Ab Montag, 08.01.2018 wird die von RWE beauftragte Abrissbirne mit der endgültigen Zerstörung des „Dom von Immerath“ beginnen. Das letzte noch weithin sichtbare Zeichen eines verlorenen Kampfes gegen die Erweiterung des Tagebaues Garzweiler. „Ein Dom für Immer(ath) – drei Könige und mehr…“ weiterlesen

Newsletter: Ein reales Wintermärchen in Hambach?

Liebe Freund*innen des Waldes und der Menschen, die um ihre Heimat bangen,
eigentlich brauche ich euch die Fakten nicht zu erklären, die unerwarteten Nachrichten tickern durch alle Medien:
=> Die Rodungen im Hambacher Forst, die noch vor knapp zwei Wochen wieder begonnen hatten, sind gestoppt und zwar auf längere Sicht.
Sollen wir es wirklich glauben, dass RWE einen Rückzieher macht und nicht weiter Fakten schafft? „Newsletter: Ein reales Wintermärchen in Hambach?“ weiterlesen

Newsletter vom 28. November 2017

Betr.: Hambach aktuell

Liebe Freund*innen von Umwelt, Klima und Wald,
die Entwicklung im Hambacher Wald nimmt soeben eine dramatische Wendung. Unter großem Polizeiaufgebot setzt RWE die Rodungsarbeiten fort. Es wird auch eng für die jungen Menschen in den Baumhäusern und im Wiesencamp.
Viele von euch kennen Michael Zobel „Newsletter vom 28. November 2017“ weiterlesen

Wir lassen uns nicht verkohlen!

Gestern stand vor dem Verwaltungsgericht in Köln die mündliche Verhandlung der Klage des BUND NRW e.V. gegen weitere Rodungen in Hambach auf der Tagesordnung. Der Gerichtssaal war brechend voll und der Richter hatte sich gut vorbereitet. Er bot Vergleichsmöglichkeiten an, die allesamt von RWE Power in Bausch und Bogen abgelehnt wurden. „Wir lassen uns nicht verkohlen!“ weiterlesen

Einen schönen Sommer….

… wünscht euch die Initiative 3 Rosen. Nach all dem Aktionismus der letzten Wochen, nein Monate, gönnen auch wir uns eine Sommerpause. Unserer nächstes 3 Rosen- Treffen findet erst im September statt. Dies ist wie immer öffentlich für Interessierte. Wir laden aber diesmal ganz besonders herzlich alle ein, die uns so viel positives Feed-Back zu unseren Aktionen für die Menschenkette gegeben haben.

Denn, uns allen ist klar: Auch 50.000 Menschen, die sich über 90 km die Hände reichten, werden die Reaktoren alleine nicht stilllegen. Wir bohren seit Jahren an einem ziemlich dicken Brett.

Alle Ideen, um den Druck auf die Profiteure und die politisch Verantwortlichen hoch zu halten, sind willkommen. Schreibt einfach auf, was euch zu der Frage einfällt: Wie geht es weiter? Und schickt es an post@3rosen.eu .

Zum guten Schluss: Die Preisverleihung

Als die ersten Gäste am Spätnachmittag des letzten Samstags eintrafen, wurden sie von 100 Pappfiguren erwartet und 30 m handgemalte Transparente an den Gartenzäunen der Nachbarn wiesen den Weg in die „Drei Rosen Gärten“.  Zum Beginn gab es eine erfolgreichen Kettenreaktion zur Stilllegung von Papp-AKW (Video hier) (Achtung: am Ende läuten die Glocken der Auferstehungskirche ;- ) Danach startete die Kür der Gewinner beim Sonderpreis unseres Wettbewerbs „BLICKFÄNGER GEGEN TIHANGE“: Kurt & Josie  vom Aachener Kabarett Muita Merda und Gerd Schinkel, Liedermacher aus Köln, sangen ihre eingereichten musikalischen „Ohrwürmer“ live – natürlich mit Zugaben (anzuhören als YouTube-Links unter „3 Rosen bei Youtube“. Die Umdichtung des Folkklassikers vom „Drunken Sailor“ intonierte das Publikum a Capella gemeinsam mit der angereisten Delegation des Maastrichter Chors „Stem des Volks“. In der Freiluft Galerie präsentierten Künstler persönlich ihre Objekte und grafischen Arbeiten.

Insgesamt wurden beim Sonderpreisvoting rund 4.000 Sterne vergeben. Die ersten drei Plätze:

  1. Klaus Kaufmann mit dem Objekt „Strahlende Zukunft“, s. Foto. (470 Sterne)
  2. Kurt & Josie mit ihrem Demokostüm „Et hat noch emmer JOD jejange“  (375 Sterne)
  3. Praktikantinnen des Bureau Christ Carpus mit ihren Tihange 41 Aufklebern (286 Sterne) 

Alle Beiträge können immer noch unter www.blickfaenger.3rosen.eu angeschaut werden.
Auf den Gewinner-Urkunden dankt der Vereinsvorstand allen Teilnehmer, „für ihr Engagement bei der Gestaltung eines Kunstobjektes, das Aufmerksamkeit für ein brennendes Problem unserer Region schafft“.

… und ein swingender Ausklang
War schon der „offizielle“ Teil der Veranstaltung ein kultureller Genuss folgte darauf der kulinarische mit frisch gegrillten Biowürsten und selbst gemachten Salaten. Das Schlagsaitenquantett breitete anschließend einen Klangteppich aus, der am Ende sogar ermattete Aktivisten zum Tanzen animierte.

Ok, dies war mal wieder ein langer Newsletter. Danke, wenn ihr euch die Zeit genommen habt, bis hierhin zu lesen. Die Videos auf unserer Website mögen auch denen, die nicht dabei sein konnten, vielleicht ein Stück weit mitfühlen lassen, warum wir ganz entspannt in die Sommerpause gehen

Sommerliche Grüße, Robert Borsch-Laaks

Newsletter vom 28. Juni 2017

Liebe Families und Friends der 3 Rosen,
vieltausendfachen Dank an euch alle. Ihr habt es geschafft, den Streckenabschnitt bei Visé zu füllen und – soweit wir es überblicken konnten – über 5 km die Kette beidseitig der Brücke über den Prinz Albert Kanal zu schließen.
Der Zustrom der für diesen Abschnitt vorgesehenen Protestlern aus den (entfernten) deutschen Bundesländern, war leider eher gering  – so kamen die 7 Busse der Grünen und die vielen individuell Angereisten gerade recht, um große Lücken zu stopfen, die sonst entstanden wären. So konnte eine Drohne, die uns überflog, tolle Bilder filmen.
Dieses Video zeigt „unseren“ Abschnitt und wurde von einem Piloten aufgenommen, den unsere belgischen Partner vor Ort engagiert hatten. Es ist mittlerweile auf den Websites von FAZ, Süddeutsche, Zeit u.a. online. Zum Video:  Bilder einer Drohne
Dem müssen wir nichts mehr hinzufügen, außer vielleicht den Bericht von AZ/AN: hier
Mittlerweile gibt es im Netz dutzende Bildergalerien und Videos von vielen Medien und Privatleuten. Medienberichte und Die Kette am Kanal oder bei .ausgestrahlt reinschauen. Vorsicht: Das hat einen gewissen Suchtfaktor. Deshalb erst mal weiterlesen:
Mit besonderer Freude haben wir das Video der ZDF Kindernachrichtensendung Logo! gesehen. Denn der Brander Elterninitiative, mit denen das Filmteam im Bus mitreiste, hatten wir am Abend vorher noch 50 unserer Papp-Stellvertreter*innen mitgegeben. Auch die NL-Fassung unseres 15 m langen Transparents hatten sie dabei, mit dem wir uns bei den Menschen in Wallonie und Südlimburg, dafür bedankten haben, dass sie vor 40 Jahren zwei weitere Reaktoren 30 km westlich von Aachen verhindert hatten. Hier zu:  Logo!
Noch ein wichtiger Hilferuf der Kasse von .ausgestrahlt, die sich für dieses Projekt finanziell ziemlich verausgabt haben. Deshalb die Bitte: Hilf mit, dass .ausgestrahlt nicht auf dem Defizit sitzen bleibt: https://www.ausgestrahlt.de/spenden/aktionen/kettenreaktion-tihange/

Und was kommt jetzt?
Bevor wir in den wohlverdienten Sommerferien neue Kraft tanken, haben wir noch einen Grund zum Feiern.
=> Der zweite Teil unseres Wettbewerbs „Blickfänger gegen Tihange“ ist online. Will heißen: Der Sonderpreis für ein gutes Dutzend künstlerische Beiträge für Auge und Ohr wartet auf eure Abstimmung.
Nehmt euch etwas Zeit für das Anschauen und Anhören. Das Voting läuft noch bis zum 06.Juli 2017. Hier der Link dorthin: http://blickfaenger.3rosen.eu

=> Am Sa, 08. Juli 2017 ab 17.00 h (mit Open End am Lagerfeuer) findet das Preisverleihungsfest in den „3 Rosen Gärten“ statt (Adresse s.u.).
Es wird noch etwas „Kettenfeeling“ mit den „Pappfreund*innen“ und KettenReaktionen zur Tihange- Stilllegung geben. Wir werden die Objekte der Künstler ausstellen bzw. deren Lieder live zu Gehör bringen.

Kurz und knapp

… ist diesmal unser Newsletter – aber alles drin, was wir zum Gelingen der Menschenkette ( schon in knapp 3 Wochen!) beitragen wollen. Ihr braucht nur die Links anklicken und schon seid ihr mittendrin:

=> Das Public- Voting zum Blickfänger- Wettbewerb mit vielen kreativen Schaufenster- Dekorationen ist online. Anschauen, staunen, schmunzeln  und abstimmen unter: www.blickfaenger.3rosen.eu  Aktueller Zwischenstand:   Die Top Five

=> Die Anmeldefrist für den Sonderpreis für private Blickfänger gegen Tihange und für künstlerische Beiträge läuft noch bis zum Sa, 10.06. Animierende Beispiele gibt es hier schon zu hören und sehen. Wer noch Material braucht zur Umsetzung seiner Ideen, mag nach der –> beigefügten Liste bei uns bestellen.

=> Unsere Generalprobe zur Menschenkette, steigt am Sa, 10.Juni von 15 bis 18 Uhr in Forst. Werkeln an Aktionsmaterialien bei Live-Musik zum Thema, Infos über alles, was man für den Ausflug nach Südlimburg oder in die Wallonie wissen sollte, und eine reale Menschenkette bei uns im Viertel (Drimborn am Tierpark). Für Details hier klicken: Generalprobe

=> Viele haben schon ihren Platz bei der Menschenkette „gebucht“ und reisen individuell oder mit Freunden an. Wer noch nicht weiß wie oder lieber mit einem Bus direkt vor Ort fahren will, kann sich uns anschließen: 3 Rosen, Family & Friends fahren mit den Bussen der Grünen ab AC Hbf. 11.30 h nach Visé (an der Grenze B – NL). Warum gerade dahin und wie anmelden sagt dieser LINK:  http://3rosen.eu/2017/06/05/busse-nach-vise/

=> Unsere „Pappfreund*innen“ – die Stellvertreter*innen für verhinderte Demoteinehmer*innen -, können wieder bei uns bestellt werden. Wegen der rasanten Nachfrage haben wir weitere Pappfiguren in Auftrag gegeben. Alles weitere dazu http://3rosen.eu/2017/06/01/928/

… und jetzt wisst ihr Bescheid, wenn ihr bei Bedarf die euch betreffenden Links angeklickt habt. Für Rückfragen hat unsere private Hotline immer ein offenes Ohr (zur Not der AB besprechen).

Herzliche Grüße, Robert

Newsletter vom 31. Mai 2017

Liebe Anti- Tihange Freund*innen,

jede/r kann mitmachen, um dem Großereignis der Menschenkette von Tihange bis Aachen zur unbedingt nötigen Wahrnehmung/Publizität zu verhelfen. Am 01. Juni startet die Abstimmung über 24 Schaufenster, im Rahmen unseres Wettbewerbs „Blickfänger gegen Tihange„( Abstimmen http://blickfaenger.3rosen.eu/ ).

Sehr eindrucksvolle und kreative Beispiele lohnen sich angeschaut zu werden – auch live beim nächsten Stadtbummel.

Der Einstieg in den Wettbewerb „privater“ Blickfänger hat noch Anlaufprobleme. Deshalb haben wir die Einreichung bis zum 10.06. verlängert. Zur Anregung der Kreativität im Lande haben wir zwei Dekorationen von unserer Geschäftsstelle in der Anlage, die außer Konkurrenz mitlaufen . Also: Zeigt auch euren Nachbarn nicht nur mit Postern im Fenster den bunten Widerstand in der Region! Wir versorgen euch gerne mit Deko- und Info-Material (auf Spendenbasis). Materialliste anbei.

Der Termin der Menschenkette naht. Viele sind noch nicht angemeldet und wissen nicht, ob und wie und wohin. Dazu machen wir zwei Angebote:

=> Für alle, die am So, 25.06. nicht dabei sein können, bieten wir unsere „Pappfreund*innen“ als Stellvertreter*innen an (s. Bild). Wir nehmen euch gerne mit Foto und Botschaft an die Welt mit zu unserem Streckenabschnitt und schließen die Lücke, die ihr ansonsten hinterlassen würdet. Mehr dazu im angehängten Flyer oder  Infos anfordern unter pappaktion@3rosen.eu

=> Die Aufteilung von Aachen und drumrum zu dutzenden Streckenabschnitten liegt oft quer zu familiären und freundschaftlichen Banden. Weitgehend unklar bislang, ob, von wo wohin und welche Transportmittel zu den Einsatzorten für deutsche Teilnehmer*innen aus der Euregio fahren.

Die 3 Rosen & Families & Friends fahren mit Bussen (11.30 Uhr) ab AC Hbf. in die Gegend von Visé (zw.  Grenze B-NL bis Oupeye, km 38 bis 45).  Gerne nehmen wir euch dorthin mit, da die  die Grünen von Stadt und Kreis dankenswerterweise für diesen Transfer Busse  auf Spendenbasis organisieren. Anmeldung unter: http://3rosen.eu/category/veranstaltungen/ . Wir garantieren eine Aktion mit hohem Spaßfaktor unter Einsatz unserer Aktionsmaterialien (s. Flyer anbei).

Unbedingt Vormerken!

Der Tag der Generalprobe, am Sa, 10.06. 15-18 Uhr, bei uns vor der Haustüre.  Workshop mit den Aktionsmaterialien, Musik von Gerd Schinkel und seinen Kanuten, Infos zu allem, was man wissen sollte, und einer realen Probemenschenkette im Forster Ortsteil Drimborn – vor der Auferstehungskirche.

Weitere Infos folgen! Und: persönliche Anfragen werden immer persönlich beantwortet.

Sonnige Grüße aus dem Oecher Hochfrühling, Robert