Unsere Generalprobe für die Menschenkette am Sa, 10. Juni 2017, 15 – 18 Uhr

Zwei Wochen vor dem großen Termin machen wir eine Generalprobe bei uns im Viertel, auf dem Platz vor der Auferstehungskirche am Kupferofen (s. Foto).
WORKSHOP
Wir komplettieren und testen unsere Aktionsmaterialien mit euch, fügen neue hinzu, malen Transparente und Schilder.
MUSIK
Ermutigende musikalische Begleitung durch den Kölner Liedermacher Gerd Schinkel und seine Kanuten.
INFO
5 Minuten STOP TIHANGE Schnellkurs „Die wichtigsten Gründe für die sofortige Abschaltung“.
AKTION
Aufbau einer Probekette ausgehend von der Auferstehungskirche. Ab 17.00 Uhr gibt es dabei die einzigartige Gelegenheit Ablauf und Gefühl bei einer menschlichen Kette zu erfahren – auch für diejenigen, die Ende Juni nicht dabei sein können.

 Macht mit – bringt euch ein!

Blickfänger gegen Tihange: Wettbewerb ist gestartet!

Hier gehts zu den ersten Bildern
Die ersten Installationen in kleinen und großen Schaufenstern ziehen die Blicke der Passanten auf sich. Einige angemeldete Teilnehmer arbeiten noch fieberhaft am letzten Schliff „Blickfänger gegen Tihange: Wettbewerb ist gestartet!“ weiterlesen

Artikel über unsere Veranstaltung „Kultur kann Kämpfen“

Sie stecken viel Energie in den Kampf gegen die Atomkraft
Von: David Grzeschik
AZ: 13. März 2017, 12:37 Uhr

Herbert Gilles mag es nicht, gegen etwas zu sein. „Viel lieber setzte ich mich für eine Sache ein“, sagt der erste Vorsitzende der „Initiative 3 Rosen e.V.“. So gehe es ihm in erster Linie darum, dass sich erneuerbare Energien flächendeckend durchsetzen. Dazu gehört die Abschaltung der Braunkohle-Kraftwerke.
Doch derzeit ist es eben die Atomkraft, die Gilles am meisten stört. „Tihange ist in diesem Kontext natürlich besonders schlimm.“ Dass die Meiler, die „maroden Dinger“, wie Gilles sagt, noch einige Jahre weiterlaufen sollen, ist in seinen Augen nicht tragbar.
Seine Mitstreiter sehen das genauso. Beim 5. Energischen Kulturevent ist Gilles deshalb mit Freunden und Unterstützern zusammengekommen, um ein wenig Geld zu sammeln. „Artikel über unsere Veranstaltung „Kultur kann Kämpfen““ weiterlesen

Tihange-Doel Radiation Monitoring – das unabhängige Radioaktivitäts-Messnetz

Radioaktive Strahlung ist nicht spürbar. Mit Strahlungs­sensoren kann die atmosphärische Radioaktivität jedoch messtechnisch erfasst und mit Computerhilfe in Zahlen und Messkurven ’sichtbar‘ gemacht werden. Dafür baut derzeit ein Projektteam unter der Trägerschaft des Forum InformatikerInnen für Frieden und gesellschaftliche Verantwortung e.V. (FIfF) ein unabhängiges Netz von Radioaktivitäts-Sensoren in der Region Tihange-Doel-Aachen auf. Mehr auf unserer Website http://tdrm.eu/de

Belgischer Atomausstieg ist möglich!

Die maroden belgischen Atommeiler Tihange 2 und Doel 3 können bis spätestens 2020 abgeschaltet werden. Mehr noch: Ein Atomausstieg bis 2025, wie ihn Belgien bereits im Jahr 2003 beschlossen hat, ist möglich.  Das ist das Ergebnis einer neuen Studie des Aachener Büros für Energiewirtschaft und technische Planung (BET) und des Instituts für Elektrische Anlagen und Energiewirtschaft (IAEW) der RWTH Aachen im Auftrag des NRW-Umweltministeriums.

Link zum Artikel der AZ/AN                Die Studie als PDF